rollerderby_workout_dvd

Roller Derby Workout – Fitness vor dem Fernseher

Fitness-DVDs und ich harmonieren prinzipiell nicht sonderlich gut. So lag das Roller Derby Workout der Heart Attacks der Angel City Derby Girls auch schon eine ganze Weile ungenutzt herum. Letzte Woche war es dann denoch so weit – zu viel gutem Weihnachts- und Silvesteressen, dem ersten Training nach dreiwöchiger Weihnachtspause, dem anschließenden Muskelkater und klatschnassen Straßen sei Dank…

 

Das Roller Derby Workout ist in fünf Abschnitte unterteilt: Eine Aufwärmphase, Core-Training für die Rumpfmuskulatur, Übungen für die Beinmuskeln, für den Hintern und eine “Off Skates” Einheit am Schluss (Cardio/Ausdauertraining). Jeder Abschnitt wird von einem anderen (gutaussehenden) Heart Attack Teammitglied geleitet. Das Workout geht insgesamt knapp 50 Minuten, man kann das Trainingsprogramm entweder am Stück durchziehen oder die Abschnitte einzeln machen. Die Heart Attacks stellen es einem zudem frei, ob man mit Skates, auf Socken, oder mit Gewichten trainieren möchte; ich empfehle zusätzlich eine Unterlage, z.B. eine Isomatte.

Die Übungen sind anspruchsvoll, aber durchaus machbar; sie sind gut erklärt und die Zusammenstellung des Workouts ist insgesamt sehr gelungen. Viele Übungen dürften zwar bekannt sein (zumindest ging es mir so), die Trainingsmotivation fällt aber bei einer DVD mit guter Musik doch irgendwie leichter. Für mich bleibt das Roller Derby Workout vermutlich weiterhin eine Alternative für Regentage, was allerdings nicht am Workout, sondern eher an meiner Abneigung gegenüber Fitness vor dem Fernseher liegt.

Wer Lust auf zusätzliches Training hat, sei an dieser Stelle auf die “Roller Derby Workout Challenge” auf Facebook hingewiesen.  Am 29. Januar beginnt ein achtwöchiges Training, dass speziell fürs Roller Derby zusammengestellt wurde: “We want to transform you from a roller derby girl into a roller derby athlete”.

Schreibe einen Kommentar

Kommentar

Powered by Facebook Comments




2 Comments to “Roller Derby Workout – Fitness vor dem Fernseher”

Schreibe einen Kommentar